Einsegnungskapelle

Die nach den Plänen des Architekten Winfried Schmelz aus Krems gebaute Einsegnungskapelle wurde am 4. September 1994 eingeweiht.
In Anlehnung an den achteckigen Kirchturm wurde ein Zehneck aufgebaut und durch ein Zeltdach überspannt. Sie soll an die meist nahe der Kirchen erbauten Karner erinnern. Die bei der Kirchenrenovierung aus der Kirche entfernten Grabplatten wurden in die Kapellenwände integriert, was den Memorialcharakter der Kapelle noch verstärkt.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen